Tag 8: My hips don’t lie – ein Geständnis

Meine Hüfte hat heute beim Spaziergang durch Bilbao geknackst. Nach vielen Gesprächen mit anderen PilgerInnen und langem Abwägen habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, die mir verhassten Walking Sticks – bastones – zu kaufen. Einzig nachhaltig daran ist wohl, dass meine Gelenke und meine Hüfte länger halten. Ich fühle mich trotzdem wie eine Verräterin.

Ach geliebter Wanderstock, du bist nun Feuerholz.
Ein letztes Mahl mit Dir an Calatravas Brücke…

Die Hängematte hängt regensicher mit Blick auf Bilbao auf dem Sportplatz der alten Schule „Altamira“. Instantkaffee aus dem Schraubglas, life is good.

Nicht auf dem Bild: Das weisse Rauschen der Großstadt
Freiheit lässt die Hängematte wieder flattern durch die Lüfte…

2 Kommentare zu „Tag 8: My hips don’t lie – ein Geständnis“

Kommentar verfassen