Tag 36: Santia-stop, Santia-go

Arzúa – Santiago de Compostela, fast 40 Kilometer an einem Tag, mein Rekord. War so nicht geplant, aber meine Füße trugen mich von alleine. Morgen früh werde ich mir die Compostela holen und die Messe in der Kathedrale erleben. Heute, jetzt, nach einem Essen mit meiner koreanischen Wegbekanntschaft, werde ich erstmal geistig klarkommen. Auf den letzten 30 Kilometern bin ich so vielen PilgerInnen begegnet wie auf dem ganzen Camino del Norte zusammen.

Beim Einlauf in Santiago am frühen Abend erstmal ein Regenbogen über der Mütze.
Am Ende des Regenbogens steht kein Goldtopf, sondern Bak Seok U, ein 52-jähriger koreanischer Schiffbauingenieur.

Mehr Geschichten und Bilder gibt es morgen…

Kommentar verfassen