Update aus der Conscious Community in Brandenburg

Unsere Gruppe ist seit dem Sommer auf 12 Hippies mit fünf Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen angewachsen. Es wird immer noch gebaut, tonnenweise Lehmwände verputzt, 500 Quadratmeter Kieferdielen verlegt und wenn Zeit ist hier und da ein Obstbäumchen gepflanzt und eine Schwitzhütte organisiert.

Die Sonne geht auf über den Häusern unserer Nachbarn vom Reiterhof…
Lange Waldspaziergänge täglich lieben und brauchen wir…
Blick von der Feuerstelle auf den Wohnbereich. So viel Platz zum Spielen!
Wände werden eingerissen, neue werden gebaut..
Meine Waldhütte wird mit natürlicher Kalkfarbe gestrichen.

In Gemeinschaft leben und etwas aufbauen erfordert Geduld, ’ne Menge Kraft und Humor und Resilienz! Alles dauert länger als veranschlagt, Fehler passieren ständig und sind erwünscht, Konflikte werden in der Gruppe gelöst mit Liebe und Atmen. Jede Woche mehrere mehrstündige Meetings, unbezahltes Arbeiten auf täglicher Basis und tägliche gemeinsame Mahlzeiten gehören dazu… Langsam lernen wir, das Rückzug und Abgrenzung nötog sind, um nicht die eigenen Ressourcen zu überanspruchen.

Mein neuer happy place: Nahla liebt den neuen Ofen!

Kommentar verfassen